Menu

Fachmann/-frau Information & Dokumentation (CH)

Berufsbild

Fachleute Information und Dokumentation (I+D) arbeiten in den Bereichen Archiv, Bibliothek und Dokumentation. Sie übernehmen beim Erwerb, bei der Verwaltung und der Sicherung von Informationen und Daten eine unterstützende Aufgabe im Unternehmen. Sie verfügen über Fachwissen und praktische Kenntnisse auf dem Gebiet der dokumentarischen Information und beschäftigen sich mit Medien aller Arten. Zur Lösung von beruflichen Aufgaben setzen sie Methoden und Hilfsmittel ein, die es erlauben, Ordnung zu halten, Prioritäten zu setzen, kundenabhängige von kundenunabhängigen Tätigkeiten zu unterscheiden und Prozesse systematisch und rationell zu gestalten. Zu den täglichen Arbeiten gehören der Aufbau von Medienbeständen sowie deren Bewirtschaftung. Sie sorgen dafür, dass Informationsträger professionell verwaltet und den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Zu ihren Aufgaben gehört auch das Unterstützen der Benutzer bei der Suche nach Informationen und Informationsquellen.

Fachleute Information und Dokumentation sind dienstleistungsorientiert. Die Tätigkeit verlangt Selbständigkeit wie auch Teamarbeit und Flexibilität, um die Aufgaben nach Vorgaben oder nach Kundenwunsch erledigen zu können. Sie kennen die gesetzlichen und internen Vorschriften sowie die Abläufe, um im Rahmen der Dokumentenauswahl und des Ausscheidens von Dokumenten die richtigen Entscheidungen treffen zu können. Sie müssen die inhaltliche Relevanz und Wichtigkeit für das Unternehmen von neu verfügbaren Medien beurteilen können. Die Anwendung moderner Informationstechnologien gehört zu den Kernkompetenzen.

Ausbildungsdauer

3 Jahre