Menu

Informatiker/in (CH)

Arbeitsgebiet

Informatikerinnen und Informatiker arbeiten in den Bereichen Planung, Installation, Betrieb und Wartung von Informatikanlagen und -anwendungen. Sie befassen sich mit Hard- und Software von einzelnen und vernetzten Anlagen, Erfassungs-, Übertragungs- und Steuerungssystemen. Sie sind Fachleute für Programmieraufgaben, unterstützen aber auch Anwenderinnen und Anwender am Arbeitsplatz.

 

Ausbildungsschwerpunkte

  • Als Anwender an Informatikarbeitsplätzen arbeiten. Einblick in typische Anwendungen erhalten. Informatikanlagen im Hard- und Softwarebereich warten und pflegen.
  • Grundlegende Fertigkeiten in der Montage, in der Verbindungs-, Mess- und Prüftechnik erwerben.
  • Informatikarbeitsplätze installieren und in Betrieb nehmen. Anwenderprogramme konfigurieren.
  • Bedienungsfehler und Defekte eingrenzen und beheben.
  • Arbeiten in den Bereichen Systeminstallation und -konfigurationen, Wartung, Updating und Störungsbehebung vornehmen.

 

Ausbildung

  • Die Ausbildung dauert 4 Jahre mit 2 Tagen Berufsschule pro Woche inkl. Berufsmaturitätsschule.  
  • Die Berufsmaturitätsschule bereitet die Lernenden auf die Berufsmaturität vor.