• 04.10.2017
  • Space
  • Media release

Die Schweiz in der Raumfahrt: Heute und vor 25 Jahren

Zürich, 4. Oktober 2017: Der erste und bisher einzige Schweizer Astronaut Claude Nicollier besuchte heute RUAG Space – den führenden Zulieferer für Satelliten und Trägerraketen in Europa. Inmitten der Industriehalle, wo sonst Produkte für Satelliten und Trägerraketen gefertigt werden, unterstrich Nicollier gegenüber knapp 200 Mitarbeitenden von RUAG Space den gesellschaftlichen Wert der Raumfahrt, die Rolle der Schweiz und den Beitrag der Industrie zum Gelingen der Missionen. ...

Zwar beschäftigen sich die Werkstoff-Ingenieure, Techniker, Produktionsfachleute und viele andere Mitarbeiter von RUAG Space tagtäglich mit den speziellen Bedingungen und Herausforderungen im Weltraum – Astronautenbesuch gibt es jedoch auch nicht alle Tage. Wie auch, hat die Schweiz doch bisher erst einen Astronauten zu verzeichnen: Claude Nicollier. Der 73-jährige Schweizer Weltraum-Pionier und Professor an der EPFL besuchte heute den RUAG Space Standort in Zürich Seebach und tauschte sich mit Mitarbeitern aus. Den Leuten, die mit ihrer Arbeit im Hintergrund ebenfalls zum Gelingen zahlreicher Raumfahrtmissionen beitragen.

Claude Nicolliers erster Einsatz an Bord des Space Shuttles Atlantis jährt sich 2017 zum 25. Mal. Zeit zurück zu blicken, aber auch Zeit um den Stellenwert der Raumfahrt für unsere Gesellschaft zu unterstreichen. In seinem Vortrag und dem nachfolgenden Austausch mit RUAG Space Mitarbeitern reflektierte Nicollier über den Erkenntnisgewinn aus der Weltraumforschung, die Bedeutung der internationalen Zusammenarbeit, und den Beitrag der Schweiz.

Claude Nicollier sagte: „Mit RUAG und weiteren hier ansässigen Zulieferern muss sich die Schweiz nicht verstecken, wenn es um ihren Beitrag zur Raumfahrt geht. Und das nicht nur in Europa, sondern auch für viele amerikanische Aktivitäten. Die Branche ist mit den institutionellen und vielen neuen kommerziellen Akteuren gerade stark in Bewegung – und die Schweizer Industrie ist in beiden Märkten vorne mit dabei.“

Peter Guggenbach, CEO von RUAG Space, kommentierte: „Ob Navigation, Wettervorhersage oder Live-Übertragungen im Fernsehen – ohne Raumfahrt sähe unser Alltag anders aus. Wir sind mit unseren Produkten bei den meisten europäischen Satelliten und Trägerraketen an Bord und tragen durch 100% verlässliche Technologie zum Gelingen von Missionen bei – ob unter dem Dach von ESA, NASA oder kommerzieller Partner.“

RUAG Space stellt in der Schweiz unter anderem die Nutzlastverkleidung für die europäische Trägerrakete Ariane 5 her – gewissermassen die Spitze der Rakete, die den Satelliten vor der Atmosphäre schützt. Bei RUAG Space in Zürich entstehen ausserdem zahlreiche Produkte für den Satelliten – zum Beispiel Mechanismen zum Ausrichten von Solarpaneelen oder auch Strukturen, die das Gerüst des Satelliten bilden.