• 19.05.2021
  • Space, Air, Land, Group
  • Media release

Keinerlei Hinweise auf einen Hack

Die «Rundschau» (SRF) äussert am 19.05.2021 zahlreiche Vorwürfe gegenüber RUAG International. Nachfolgend nimmt das Unternehmen zu den wichtigsten Punkten Stellung:...

  • Wir haben keinerlei Hinweise auf einen Hack des Netzwerks von RUAG International. Noch gibt es einen Nachweis, dass auf Ordner mit vertraulichen Dokumenten zugegriffen wurde. Das uns vorliegende Bildmaterial der Rundschau ist für unsere IT-Experten kein schlüssiger Beweis eines effektiven Zugriffs. Das sind sehr schwerwiegende Vorwürfe. Wir fordern die Rundschau auf, alle Details zu diesem angeblichen Hack mit uns und der Melde- und Analysestelle Informationssicherung (MELANI) zu teilen. Wir sind offen und laden einen unabhängig bestellten IT-Sicherheitsexperten ein, das allfällige Hacker-Szenario zu validieren.
  • RUAG International geht den geäusserten Hinweisen nach und nimmt diese sehr ernst. Das Unternehmen analysiert derzeit die Hinweise in einer Taskforce, wird allenfalls entsprechende Massnahmen umsetzen und weiter in die Prävention und Sensibilisierung der Mitarbeitenden investieren. Zudem behält sich das Unternehmen eine Strafanzeige vor.
  • Unsere Systeme sind nach neusten Erkenntnissen geschützt und werden aktiv an den wachsenden Anforderungen und Bedrohungen ausgerichtet.
  • RUAG MRO Schweiz und RUAG International sind seit Beginn des Jahres 2020 organisatorisch getrennt. Dieser erste entscheidende Arbeitsschritt der Entflechtung beider Unternehmen konnte mit dem IT-Cut-Over (kontrollierte Überführung der IT in den operativen Betrieb) im Mai 2020 beendet werden. In einem zweiten Arbeitsschritt erfolgt die Ablösung der Technisch-Wissenschaftlichen Infrastruktur (TWI), die Entflechtung von RUAG Real Estate und die geordnete Datenbereinigung zwischen den beiden Subholdings von RUAG. Die noch zu unternehmenden Folgearbeiten sind nahtlos angelaufen; der Eigner wird darüber regelmässig orientiert.
  • RUAG International verfügt über eine vollständige Übersicht der Querverbindungen in andere Netzwerke. RUAG International führt und dokumentiert ebenfalls das eigene Daten-Inventar aller Applikationen inklusive der Klassifizierung.
  • RUAG International arbeitet nach wie vor in geringem Ausmass für militärnahe Kunden oder Lieferanten, diese Daten sind entsprechend klassifiziert und geschützt abgelegt.

Die vollständigen Fragen der Rundschau und die umfassenden Antworten von RUAG International und RUAG MRO Schweiz finden sich untenstehend unter "Downloads".