• 09.12.2016
  • Space, Air, Land, Cyber Security, RUAG MRO Switzerland, Group
  • Media release

RUAG Cyber Security wird eigenständige Business Unit

RUAG investiert massgeblich in sein Cyber-Security-Geschäft. Ein weiterer entscheidender Schritt erfolgt ab dem 1. Januar 2017 mit dem Aufbau einer eigenständigen Business Unit „Cyber Security“. Leiter der Business Unit wird der international erfahrene Manager und Cyber-Security-Experte Dietmar Thelen....


 

RUAG wird das Geschäftsfeld Cyber Security rascher ausbauen und über die nächsten Jahre mehrere Dutzend Millionen Schweizer Franken investieren. Dies hat RUAG bereits im Juni 2016 kommuniziert. Teil dieser Strategie ist die Erweiterung des Produkt- und Dienstleistungsportfolios sowie die Stärkung der Marktposition sowohl in der Schweiz als auch in den angrenzenden Ländern. Der Aufbau einer eigenständigen Business Unit "Cyber Security" ist in diesem Rahmen ein weiterer entscheidender Schritt. Noch ist "Cyber Security" bei RUAG ein Profit Center innerhalb der Business Unit NEO-Services.

"Mit dieser dezidierten Business Unit werden wir die nötige Kraft entfalten, um RUAG zu einem der führenden Cyber-Security-Partner für europäische Armeen, Behörden und Betreiber kritischer Infrastrukturen zu entwickeln", sagt Dr. Markus A. Zoller, CEO RUAG Defence.

Dietmar Thelen wird Business-Unit-Leiter

Leiter der neu geschaffenen Business Unit "Cyber Security" wird Dietmar Thelen. Er ist ein ausgewiesener Kenner in diesem Bereich und verfügt über langjährige Erfahrung. Bereits während seiner Zeit in der Bundeswehr (COMINT, Technische Aufklärung) war er in der Softwareentwicklung von Analysewerkzeugen für Datenübertragungsverfahren und Codeanalysen tätig. Von 2000 bis 2003 arbeitete Dietmar Thelen beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) als Referent im Departement "Entwicklung von Kryptosystemen". Hiernach in der Airbus Group, vormals European Aeronautic Defence and Space (EADS), war er 2003 bis 2004 als IT-Sicherheitsexperte im Grossprojekt SASPF (Einführung betriebswirtschaftlicher Standardsoftware bei der Bundeswehr) in Bonn eingesetzt.

Dem folgte 2005 bis 2007 die Leitung des Sicherheits- und Kryptodesigns für das Galileo System in einem Joint Venture in Rom, Italien. 2008 bis 2010 baute er das EADS Cyber Security Solution Centre (DEU, FRA, UK, USA) auf und verantwortete in dieser Zeit die Cyber Security Strategie und Geschäftsentwicklung.

Danach leitete er zwei Jahre als COO des Joint Ventures Odebrecht-Cassidian Defesa S.A. in Sao Paulo, Brasilien, den Aufbau des Verteidigungs- und Sicherheitsgeschäfts der EADS in Brasilien/LATAM. Zuletzt war Dietmar Thelen seit Ende 2012 als "Programme Director & Deputy General Manager" bei der NATO Alliance Ground Surveillance (AGS) Management Agency in Brüssel tätig. In dieser Funktion setzte er unter anderem die multinationale und äusserst umfangreiche Beschaffung des Alliance Ground Surveillance (AGS) System mit unbemannten Flugzeugen (US Global Hawk), sowie der Betriebs- und Auswertestationen inklusive Luftfahrtzulassung und IT-Sicherheitsakkreditierung um.

Dietmar Thelen ist Diplom-Ingenieur der Elektrotechnik. Sein Studium absolvierte er an der Universität der Bundeswehr in München. In der Bundeswehr bekleidet er den Rang eines Oberstleutnants der Reserve und ist zur Zeit im Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBW) im Bereich der Cyber- und ITK-Systeme beordert.

Dr. Markus A. Zoller freute sich: "Mit Dietmar Thelen können wir einen ausgewiesenen Kenner im Bereich der Cyber Security gewinnen. Ich wünsche ihm einen guten Start in seiner neuen Funktion und freue mich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit." Zoller dankte zudem Diego Schmidlin, der das Profit Center Cyber Security bis Ende 2016 führt, für den grossen Einsatz. Als Mitglied der Business-Unit-Leitung übernimmt Schmidlin künftig die Rolle des Senior Managers Innovation & Technology Cyber Security.