• 09.01.2017
  • Air, Business Jets, Engineering, Aviation
  • Media release

RUAG erhält Zulassung für Bombardier Challenger CL604 und CL605 in Genf

RUAG Aviation gibt bekannt, dass die Zulassungen nach EASA Part 145 als Instandhaltungsbetrieb sowie nach FAA für den Standort Genf erweitert wurden und künftig auch die Line-Maintenance für Bombardier Challenger CL604 und CL605 umfassen. Gleichzeitig bestätigt das Unternehmen die Ausdehnung der Genehmigungen auf in Malaysia immatrikulierte Flugzeuge....

«Diese Neuerung ist für unsere Kunden von grosser Bedeutung. Durch die erweiterten Zulassungen stellen wir einerseits unseren Status als verlässlicher Wartungsdienstleister unter Beweis – und können unseren Kunden andererseits Services bieten, die passgenau auf ihre Bedürfnisse und Zeitpläne abgestimmt sind», bestätigt David Ricklin, General Manager des Genfer Standorts von RUAG Aviation. «Wir sind erfreut, künftig auch Eigentümer und Betreiber von Challenger CL604 und CL605 bei uns willkommen zu heissen. Sie erwartet bei uns ein erweitertes Service-Portfolio, geprägt von den bekannten RUAG-Qualitäten wie Flexibilität, garantierte Verfügbarkeit sowie hundertprozentige Kostentransparenz.»

Durch die erweiterten Zulassungen dürfte sich die Kundenbasis von RUAG Aviation am Standort Genf noch einmal vergrössern. Kunden, die regelmässig den Flughafen Genf anfliegen, können sich auf die Line-Maintenance- und FBO-Dienste von RUAG verlassen.

Als Anbieter umfassender FBO-Services wird RUAG geschätzt für seine Diskretion und Kompetenz im Umgang mit VIPs, Piloten und Crew-Mitgliedern. «Wir bieten unseren Kunden einen eigenen Privatbereich, in dem sie ungestört entspannen oder Persönliches erledigen können. Die individuellen Kundenbedürfnisse und zuvorkommenden Support sind bei uns eine Selbstverständlichkeit.», so David Ricklin weiter.

Die neue Zulassung für Bombardier Challenger CL604 und CL605 stellt eine wichtige Erweiterung der OEM-Plattformen dar, die von RUAG Aviation in Genf bedient werden können. Der Standort ist bereits ein autorisiertes Service Center für Dassault-Falcon-Kunden, die von RUAG‘s One-Stop-Shop-Lösungen profitieren können.

Die neue Zulassung enthält auch die Erweiterung für in Malaysia immatrikulierte Flugzeuge. Zusätzlich zu der EASA-Zulassungen ist RUAG Aviation in Genf auch für Flugzeuge, die in den USA (FAA), Saudi-Arabien, Russland, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Kanada (TCCA), Aruba, Bermuda, Äquatorialguinea und den Cayman-Inseln registriert sind, autorisiert.

Zu den One-Stop-Shop-Lösungen von RUAG Aviation zählen Wartungs-, Interieur- und Flugzeuglackierarbeiten, System-Upgrades, Komponenten-, FBO- und AOG-Dienste sowie Support und Beratung.

 

 

RUAG Aviation ist führender Anbieter, Betreuer und Integrator von Systemen und Komponenten für die zivile und militärische Luftfahrt.

Zu den Kernkompetenzen des Unternehmens zählen: Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten, Upgrades sowie die Entwicklung, Herstellung und Integration von Subsystemen für Flugzeuge und Helikopter – und dies über deren gesamte Lebensdauer.

 RUAG Aviation ist zudem Service Center für namhafte OEM’s wie Airbus Helicopters, Bell, Bombardier, Cirrus, Cessna, Diamond, Dassault Aviation, Embraer, Leonardo-Finmeccanica (AgustaWestland), Piaggio, Sikorsky, Pilatus, Piper, Mooney und Service Centre für 328 Support Services, Hawker Beechcraft, Viking sowie MD Helicopters und ist auch Partner der Schweizer Armee und weiterer internationaler Luftstreitkräfte.

Ausserdem ist RUAG Hersteller (OEM) der Dornier 228, eines vielseitigen Flugzeugs für anspruchsvolle Spezialmissionen sowie Passagier- und Cargotransporte.

RUAG Aviation ist ein Entwicklungsbetrieb nach EASA Part 21/J, ein Herstellungsbetrieb nach EASA Part 21/G und ein Instandhaltungsbetrieb nach EASA Part 145.