• 01.03.2017
  • Air, RUAG MRO International, RUAG Australia, Military Systems, Military Jets, Mecanex, Helicopter, Dornier 228, Business Jets, Subsystems & Components, Propeller Aircraft, Self Protection, Engineering, Aerodynamics
  • Media release

RUAG feiert fünf Jahre EASA-Zulassung als Entwicklungsbetrieb

RUAG Aviation feiert sein fünfjähriges Jubiläum als von EASA nach Part 21/J zugelassener Entwicklungsbetrieb (DOA). Als Flugzeugdienstleister und Spezialist für Life Cycle Support verfügt RUAG über umfassende Engineering-Fähigkeiten . Nach den Richtlinien der EASA ist RUAG Aviation als DOA berechtigt, Modifikationen als erheblich oder geringfügig einzustufen und kann diese Modifikationen sowie auch Reparaturen und Änderungen mit ergänzender Musterzulassung vorzunehmen und zertifizieren....

"Die kreativen Ideen unserer Kunden geniessen bei uns Priorität. Sie können komplett neue Komfortlösungen für Kabinen oder auch ein Cockpit-Upgrade beinhalten. Ein Kunde kann entscheiden, sein In-Flight-Entertainment-System zu modernisieren oder die bestehende Avionik mit bewährten Paketen zu erweitern. Wir unterstützen unsere Kunden in allem", erklärt Bas Gouverneur, General Manager Engineering, RUAG Aviation. "Die Kunden verlassen sich auf RUAG Aviation, um ihr Flugerlebnis sowie die Leistung und den Betrieb ihrer Flugzeuge zu optimieren. Wir freuen uns, unsere DOA-Zertifizierung mit der EASA Jahr für Jahr zu bestätigen, und wir setzen alles daran, unseren Kunden mit dem vollen Spektrum unserer Engineering- und DOA-Fähigkeiten zu dienen ", so Bas Gouverneur weiter.

RUAG Aviation unterhält umfassende interne Kompetenzen für die Unterstützung des Projektmanagements. Das Ingenieurteam ermöglicht es den Kunden aus der zivilen Luftfahrt, ihre Ideen zu verwirklichen. Die Ingenieure helfen dabei, die Machbarkeit eines Vorschlags zu beurteilen und diesen dann umzusetzen – von der Definition der Anforderungen über das Design, die Fertigung, Integration und Prüfung bis hin zur Zertifizierung. "Dank unserer DOA-Zulassung profitieren unsere Kunden von unserer umfangreichen Erfahrung im Engineering und Projektmanagement, das von unserer gesamten Organisation unterstützt wird – von der Wissensbasis über die Beschaffung bis zu Flugtests", so Bas Gouverneur weiter.

Die Engineering Services von RUAG Aviation stehen für die schnelle Beurteilung und Umsetzung verschiedenster Verbesserungs- und Upgradevorschläge, sei es von Kunden oder von in-house Vertriebs- und Technikteams. "Mit der EASA-DOA-Zertifizierung erweist sich RUAG Aviation als engagierter, professioneller Partner. Wir setzen bewährte Standards, Prozesse und Verifikationstechniken ein, um Innovationen, verbesserte Leistung und Kostenvorteile zu realisieren", betont Lukas Billeter, Vice President Technology, RUAG Aviation.

DOA-Organisationen, die nach Part 21/J der EASA zertifiziert sind, erfüllen die geltenden Anforderungen der EASA und werden regelmässig sorgfältig überprüft. "Unsere Mission ist es, kreative, hochmoderne Lösungen anzubieten, die in den von der EASA festgelegten regulatorischen Rahmen passen", ergänzt Bas Gouverneur. EASA-Richtlinien und Lufttüchtigkeits-Standards verlangen, dass Ingenieurorganisationen das Design-Organisationshandbuch (DOH) kontinuierlich überprüfen, überarbeiten und einreichen.

----------------------------------------------------------------------------------

RUAG Aviation ist führender Anbieter, Betreuer und Integrator von Systemen und Komponenten für die zivile und militärische Luftfahrt.

Zu den Kernkompetenzen des Unternehmens zählen: Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten, Upgrades sowie die Entwicklung, Herstellung und Integration von Subsystemen für Flugzeuge und Helikopter – und dies über deren gesamte Lebensdauer.

RUAG Aviation ist zudem Service Center für namhafte OEM’s wie Airbus Helicopters, Bell, Bombardier, Cirrus, Cessna, Diamond, Dassault Aviation, Embraer, Leonardo, Piaggio, Sikorsky, Piper, Mooney und Service Centre für 328 Support Services, Hawker Beechcraft, Viking sowie MD Helicopters und ist auch Partner der Schweizer Armee und weiterer internationaler Luftstreitkräfte.

Ausserdem ist RUAG Hersteller (OEM) der Dornier 228, eines vielseitigen Flugzeugs für anspruchsvolle Spezialmissionen sowie Passagier- und Cargotransporte.

RUAG Aviation ist ein Entwicklungsbetrieb nach EASA Part 21/J, ein Herstellungsbetrieb nach EASA Part 21/G und ein Instandhaltungsbetrieb nach EASA Part 145.