• 04.04.2019
  • Air, RUAG MRO International, Business Jets
  • Media release

RUAG installiert erstmals in Europa die 4G-Konnektivitätslösung GoGO Avance L5 in einer Dassault Falcon F900DX

RUAG MRO International hat die europaweit erste Installation des GoGo Avance L5 Systems in einer Dassault Falcon F900DX erfolgreich abgeschlossen. GoGo Avance L5 ist eine Wi-Fi-basierte Kommunikationslösung, die auf bis zu 40 Endgeräten 4G-Konnektivität für Streaming, InFlight Entertainment (IFE) und Geschäftskommunikation verfügbar macht. Das Upgrade wurde während der 2C-Inspektion des Flugzeugs im autorisierten Servicezentrum bei RUAG in Genf in Übereinstimmung mit den Standards der Europäisch...

RUAG realisierte die Installation des GoGo Avance L5 Systems auf Basis einer ergänzenden Musterzulassung (Supplemental Type Certificate, STC), die von der Dassault Falcon Jet Corporation entwickelt und von der EASA speziell für dieses Projekt validiert wurde. «Unser Falcon-Kunde wünschte jederzeit vollständige und nahtlose Konnektivität für vielfältige Geschäfts- und Unterhaltungsanwendungen auf verschiedenen Geräten. Das GoGo Avance L5-System ist die Lösung, die diese hohen Erwartungen erfüllt», sagt Stephan Woodtli, General Manager Site Agno, RUAG MRO International. Die Avionik-Spezialisten in Logano-Agno und das autorisierte Dassault-Servicezentrum in Genf führten das One-Stop-Shop-Projekt gemeinsam durch.

Die Konnektivitäts- und Kommunikationsplattform ist leichtgewichtig und verfügt über einen fortschrittlichen 802.11ac-Dualband-Router (5GHz & 2,4GHz), der die Bandbreite maximiert sowie über ein dynamisches, mehrfachträgerfähiges Daten- und Sprachmanagement und die Möglichkeit der Verbindung über Gogo Biz/Gogo Biz 4G, Iridium, Inmarsat SwiftBroadband und Inmarsat Jet ConneX. Die Installation des GoGo Avance L5-Systems war Teil eines umfassenderen und komplexen Upgrades der Flugzeugkabine zur Modernisierung und Komfortsteigerung. Der Kunde entschied sich für eine komplette Kabineninnenausstattung aus Holz, Leder und Teppich, zu der auch die Integration eines hochmodernen InFlight Entertainment (IFE) Systems gehörte. Mit der damit verbundenen Verbesserung der Schall- und Wärmedämmung der Kabine installierte RUAG eine weitere STC als erster Anbieter in Europa.

«Dieser Erfolg verdeutlicht unser Engagement für unsere Business-Jet-Kunden. Wir sind ständig bestrebt, die neuesten Technologien anzubieten, um Komfort und Entspannung an Bord der Flugzeuge zu verbessern», sagt Pio Ming, General Manager im Falcon-Servicezentrum von RUAG MRO International in Genf. «Die besten Lösungen entstehen aus der langjährigen Zusammenarbeit mit OEMs wie Dassault Falcon, von deren langjähriger Erfahrung wir alle profitieren. RUAG ist seit mehr als 31 Jahren Dassault Falcon Authorized Service Center», ergänzt Volker Wallrodt, Senior Vice President Business Jets, Dornier 228 & Military.

RUAG MRO International ist spezialisiert auf optimierte Lösungen für Geschäftsflugzeuge. Alle erforderlichen Leistungen werden innerhalb einer einzigen Standzeit und nach individualisierten, den Kundenbedürfnissen angepassten Zeitplänen erbracht. Die Lösungen für den Flugzeug-Support umfassen die komplette Palette von Wartungschecks, Kabinenmodifikationen, Avionik- und System-Upgrades, MRO von Subsystemen und Komponenten, Flugzeuglackierung, Inspektionen vor dem Kauf, AOG-Fälle, FBO sowie Support und Beratung. Der Standort Genf-Meyrin ist autorisiertes Servicezentrum für Flugzeuge der Typen Dassault Falcon und Pilatus PC-12 und Servicezentrum für Flugzeuge der Typen Embraer Legacy, Bombardier Challenger CL604 und CL605. Der Standort Lugano-Agno ist autorisiertes Servicezentrum für die Piaggio P180 Avanti sowie Servicezentrum für die Flugzeugserien Dassault Falcon 900 und 2000, Bombardier Global 5000 und Global Express, Pilatus PC-12, und King Air.

_________________________________________________________________________________

 


RUAG MRO International ist ein unabhängiger Anbieter, Betreuer und Integrator von Systemen und Komponenten für die zivile und militärische Luftfahrt, wie auch für Simulations- und Trainingsanlagen für Sicherheits- und Streitkräfte weltweit.

Zu den Kernkompetenzen zählen: Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten, Upgrades sowie die Entwicklung, Herstellung und Integration von Subsystemen und Komponenten für ausgewählte Flugzeuge und Helikopter – und dies über deren gesamte Lebensdauer.

Als Hersteller (OEM) der Dornier 228, eines vielseitigen Flugzeugs für Spezialmissionen sowie Passagier- und Cargotransporte, fokussiert sich RUAG auf die Kundenbetreuung inklusive OEM-Support.

Zudem ist RUAG MRO International Entwickler und Anbieter von OEM- und Systemsupport für Simulations- und Trainingsanlagen für Live, Virtual oder Constructive (LVC) Training. Komplexe und flexible Funktionen sowie der ganzheitliche Ansatz ermöglichen realistische und den Missionszielen angepasste Trainings – von der individuellen Ausbildung über Teamtraining bis hin zur Ausbildung ganzer Einheiten.