• 25.11.2020
  • RUAG MRO International, Dornier 228
  • Media release

RUAG International schliesst 72-Monats-Inspektion an einer Dornier 228 der Lufttransport AS ab

RUAG MRO International hat die 72-Monats-Inspektion einer Dornier 228 der norwegischen Fluggesellschaft Lufttransport abgeschlossen. Der Originalhersteller der Dornier 228 führte die Inspektion am deutschen Standort Oberpfaffenhofen bei München in nur sechs Wochen durch und arbeitete zeitgleich mehrere Service Bulletins ab. RUAG hat das Projekt termingerecht und zur vollen Kundenzufriedenheit abgeschlossen. ...

Lufttransport führt sowohl für die Regierung als auch für Forschungseinrichtungen und private Kundinnen und Kunden Charter- und Linienflüge durch. Mit ihren Flugzeugen und Helikoptern stellt das Unternehmen die kontinuierliche Erreichbarkeit abgelegener Destinationen in Nordnorwegen sowie der Lofoten und Spitzbergen mit ihrem rauen Klima sicher. Lufttransport verfügt über zwei Dornier 228. Für die Fluggesellschaft sind die beiden Flugzeuge unverzichtbar. Entsprechend eng war der Terminplan für die Wartung des Flugzeugs.

Normalerweise dauert die 72-Monats-Inspektion rund zwei Monate. Um den Betrieb aufrecht zu erhalten, war Lufttransport darauf angewiesen, das Flugzeug innerhalb von sechs Wochen wieder im Einsatz zu haben. Deshalb entwarfen die MRO-Experten bei RUAG einen auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnittenen Zeitplan und erledigten die komplette Inspektion in nur sechs Wochen. Parallel zur 72-Monats-Inspektion arbeitete das Team in Oberpfaffenhofen diverse Service Bulletins ab.

«Die Aufgabe war anspruchsvoll. Wir sind auf unsere Flugzeuge angewiesen und brauchen deshalb Partner, die eine bestmögliche Verfügbarkeit unserer Maschinen gewährleisten. RUAG hat diesen anspruchsvollen Job perfekt erledigt», sagt Kjetil Indervik, COO der Lufttransport.

Wegen der COVID-19-Pandemie und der damit verbundenen Reisebeschränkungen konnten die Piloten der Lufttransport das Flugzeug nicht selbst in Deutschland abholen. RUAG konnte dem Kunden auch hier helfen: Kurzerhand sprang das Werkspilotenteam aus Oberpfaffenhofen ein und überführte die Dornier 228 nach Tromsø, Norwegen.

«Zufriedene Kunden sind für uns das Allerwichtigste», erklärt Andreas Diener, Dornier 228 Sales Support Manager, RUAG MRO International. «Die maximale Verfügbarkeit der Flugzeuge spielt dabei eine Schlüsselrolle. Zeitpläne, die für die Bedürfnisse unsere Kunden massgeschneidert sind, sind deshalb für uns eine Selbstverständlichkeit», so Diener weiter.

_________________________________________________________________

RUAG MRO International ist ein unabhängiger Anbieter, Betreuer und Integrator von Systemen und Komponenten für die zivile und militärische Luftfahrt, wie auch für Simulations- und Trainingsanlagen für Sicherheits- und Streitkräfte weltweit.

Zu den Kernkompetenzen zählen: Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten, Upgrades sowie die Entwicklung, Herstellung und Integration von Subsystemen und Komponenten für ausgewählte Flugzeuge und Helikopter – und dies über deren gesamte Lebensdauer.

Als Hersteller (OEM) der Dornier 228, eines vielseitigen Flugzeugs für Spezialmissionen sowie Passagier- und Cargotransporte, fokussiert sich RUAG MRO International auf Kundenbetreuung inklusive OEM-Support.

Zudem entwickelt RUAG MRO International Simulations- und Trainingsanlagen für Live, Virtual und Constructive (LVC) Training. Flexible Funktionen und eine breite Palette an zusätzlichem Equipment ermöglichen ein realistisches Training verschiedenster Missionen – vom individuellen Teamtraining bis hin zur Ausbildung ganzer Einheiten.