• 01.03.2021
  • Space, Air, Land, Group
  • Media release

RUAG International schliesst Verkauf von RUAG Aerospace Services GmbH an General Atomics Europe ab

RUAG International hat alle Firmenanteile von RUAG Aerospace Services GmbH an General Atomics Europe (GA-Europe) übertragen. GA-Europe übernimmt damit per 01.03.2021 am Standort Oberpfaffenhofen die Geschäftstätigkeiten rund um Wartungsarbeiten für Privatflugzeuge und militärische Luftfahrzeuge als auch die Herstellung und den Unterhalt des Flugzeugs Dornier 228....

Mit der Eigentumsübertragung (vertragliches Closing) von RUAG Aerospace Services GmbH an General Atomics Europe (GA-Europe) sind alle Gesellschaftsanteile an den neuen Besitzer übergegangen. Damit ist der Verkaufsprozess rechtlich abgeschlossen. GA-Europe übernimmt neben allen Geschäftstätigkeiten auch alle rund 420 Mitarbeitenden. Am Standort Oberpfaffenhofen beschäftigt RUAG International weiterhin 800 Mitarbeitende im Flugzeugstrukturbau (RUAG Aerostructures) – dieser Geschäftsbereich ist vom Verkauf nicht tangiert.

Felix Ammann, bisheriger Geschäftsführer der RUAG Aerospace Services GmbH, sagt: „Wir freuen uns sehr über den erfolgreichen Abschluss und wünschen General Atomics Europe für die Zukunft viel Erfolg. Wir sind überzeugt, dass sie ausgezeichnete Voraussetzungen mitbringen, die Geschäftstätigkeiten erfolgreich weiterzuführen und die Arbeitsplätze nachhaltig für die Zukunft zu sichern.“

Harald Robl, Geschäftsführer von General Atomics Europe, ergänzt: „GA-Europe verstärkt mit dieser Akquisition ihre Marktpositionierung im Luftfahrtgeschäft nachhaltig. Wir haben ein strategisches Zukunftskonzept entwickelt, das für den Standort Oberpfaffenhofen trotz der gegenwärtigen Wirtschaftskrise weit über die bestehenden Geschäftsfelder hinaus neue Wachstums- und Wertschöpfungsperspektiven eröffnen wird.

Eine entsprechende Vereinbarung (Signing) für die Übernahme der Geschäftstätigkeiten der RUAG Aerospace Services GmbH haben beide Unternehmen bereits am 30.09.2020 unterzeichnet (Mitteilung vom 15.10.2020). Der Verkauf erfolgt in Übereinstimmung mit dem am 15. März 2019 vom Schweizer Bundesrat genehmigten Konzept zur Entflechtung und Neuausrichtung von RUAG International. Über die vertraglichen Bedingungen haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Weiterentwickelt und ausgebaut

RUAG International übernahm 2002 die zwei Bereiche Services und Components des damaligen deutschen Flugzeugbauers Fairchild Dornier. Nach der Übernahme entstanden daraus RUAG Aerospace Structures GmbH (RUAG Aerostructures) und RUAG Aerospace Services GmbH.

Mit dem Transfer des Services-Bereich ergänzte die damalige RUAG das Produkt- und Serviceportfolio mit der Herstellung der Dornier 228 und dessen Customer Support, wie auch Unterhalt an Business Jets und Militärhelikoptern. So begann RUAG 2007 die Weiterentwicklung der Do228 zur Do228 Next Generation, und 2009 nahm RUAG die Produktion des Flugzeugs wieder auf. Der erfolgreiche Erstflug des neuen Serienflugzeugs erfolgte am 30. Juli 2010. Bis heute wird die Do228 NG in Oberpfaffenhofen hergestellt und der Customer Support betreut Kunden weltweit.

Im Bereich Unterhalt von Militärhelikoptern konnten neue Aufträge am NH90 der Deutschen Bundeswehr gesichert werden. Damit ist der Standort gut für die Zukunft aufgestellt. Bei den Business Jets fokussierte sich das Unternehmen darauf, Mehrwert für die Kunden zu kreieren mittels ihres «one-stop shop» Ansatzes. So wurde dank des verbesserten Kundenerlebnisses auch die Position am Markt gestärkt.