• 09.01.2019
  • Military Systems
  • Media release

RUAG modernisiert acht Transporthelikopter der Schweizer Luftwaffe

RUAG wird acht Cougar-Transporthelikopter der Schweizer Luftwaffe runderneuern. Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichneten Vertreter von armasuisse und RUAG im Dezember in Bern. ...

Bis Mitte 2022 wird RUAG die im Jahr 1998 beschafften Cougar-Helikopter der Luftwaffe in Emmen auf den neuesten Stand der Technik bringen. Dabei werden die elektronischen Systeme für die Flugsteuerung und Navigation sowie für die Kommunikation umfassend modernisiert: Die Helikopter erhalten neue Flugmanagement-Computer, ein Präzisions-Navigationssystem für den Instrumentenflug, ein Kollisionswarnsystem, das vor gefährlichen Annäherungen mit anderen Luftfahrzeugen warnt, sowie ein von RUAG entwickeltes System, das beim Verlassen einer definierten Flughöhe Alarm schlägt. Helmdisplays projizieren den Piloten zukünftig die wichtigsten Flugdaten direkt ins Sichtfeld. Funkgeräte der neuesten Generation und Satellitentelefone ermöglichen sichere und effiziente Kommunikation.

RUAG wird die Helikopter auch mit der neusten Generation des Selbstschutzsystems IDAS-3 ausrüsten. Dieses System warnt die Besatzungen vor der Erfassung mit Radar-, Laser- oder elektro-optischer Strahlen sowie vor dem Beschuss mit Raketen. Ausserdem umfasst es Abwehrmassnahmen, wie beispielsweise den Ausstoss von Täuschkörpern.

Gleichzeitig mit dem Upgrade werden die Helikopter der Luftwaffe bei RUAG von Grund auf überholt. Dabei zerlegen die Experten von RUAG die Transporthubschrauber, prüfen alle relevanten Einzelteile auf Verschleiss und Schäden und reparieren oder ersetzen sie nötigenfalls. Wenn die Luftwaffe die Helikopter zurückerhält, befinden sie sich quasi im Neuzustand.

«Die Einsatzbereitschaft der Helikopterflotte der Schweizer Armee sicherzustellen, ist Teil unseres Kernauftrags. Mit diesem Upgrade ist gewährleistet, dass die Luftwaffe auch im kommenden Jahrzehnt über eine Transporthelikopterflotte verfügt, die dem aktuellen Stand der Technik entspricht und erfolgreiche Missionen gewährleistet», erklärt Philipp Berner, Senior Vice President Military Aviation RUAG.

Zusätzlich zu den 10 Cougar-Helikoptern setzt die Luftwaffe 15 weitere Transporthelikopter ein, welche Ende der 1980er Jahre beschafft wurden – damals noch unter der Bezeichnung Super Puma. Die Serienausstattung der älteren Modelle hat RUAG bereits zwischen 2011 und 2014 modernisiert. Die Transporthelikopter sind fliegende Schwerarbeiter und Lebensretter: Sie transportieren Menschen und Material, sie helfen bei der Suche und Rettung von Vermissten und leisten wertvolle Unterstützung bei Katastropheneinsätzen im In- und Ausland.