• 21.08.2019
  • Space, Air, Land, Group
  • Media release

RUAG reist mit Zweierticket an die WorldSkills nach Russland

Zwei junge RUAG Nachwuchstalente messen sich in den kommenden Tagen an den WorldSkills in Russland mit der Weltspitze in ihren Berufen. Lukas Muth als Polymechaniker EFZ CNC Dreher und Simon Herzog als Konstrukteur EFZ haben sich dank einer Goldmedaille an den SwissSkills 2018 für die Teilnahme in Kazan (RUS) qualifiziert....

Bereits zum sechsten Mal in Folge sind damit ehemalige Lernende von RUAG an den Berufsweltmeisterschaften dabei. Die Basis für diesen andauernden Erfolg in der Berufsbildung verdankt das Unternehmen der konsequenten Förderung der über 400 Lernenden wie auch der Gründung eines speziellen Swiss Selection Teams.

Mit dem Gewinn der Goldmedaille an den SwissSkills in Bern im Herbst 2018 haben sich Lukas Muth und Simon Herzog ihre Ticket für die WorldSkills 2019 in Kazan erarbeitet. Hier messen sich die beiden Luzerner vom 23. bis zum 27. August mit über 1 500 anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus 77 Nationen in 50 Berufsfeldern. Die beiden ehemaligen RUAG Lernenden sind zwei von gesamthaft 41 jungen Schweizer Berufsleuten, die in die 1,2 Millionen Metropole an der Wolga reisen. Am Abend des 27. Augusts findet dann die mit Spannung erwartete Schlussfeier und Siegerehrung statt. Während den Wettkampftagen wird RUAG die beiden Kandidaten über LinkedIn begleiten und Fotos und News aus Kazan posten.

Intensive Vorbereitungszeit

Bereits Ende Juli wurde das Material für den Transport nach Russland bei RUAG in Emmen verladen: Insgesamt gingen 9 000 Einzelteile mit knapp 10 Tonnen Gewicht auf die 3 500 Kilometer lange Reise nach Kazan. Welchen Aufgaben sich Simon Herzog und Lukas Muth stellen müssen, erfahren sie jedoch erst eine Viertelstunde vor Beginn. Doch die Vorbereitung hat für beide schon Monate vorher begonnen. Nach der Goldmedaille an den SwissSkills 2018 ging das Training fast nahtlos weiter. Beide üben seit Weihnachten wöchentlich und haben kontinuierlich ihren Trainingsaufwand gesteigert. Die letzten Wochen vor dem Wettkampf investieren sie sogar 100 Prozent in die Vorbereitung. Insgesamt wendet jeder 800 – 1 000 Stunden für die Vorbereitung auf die Berufsweltmeisterschaften auf.

RUAG Swiss Selection Team

Die Förderung des Berufsnachwuchs liegt RUAG besonders am Herzen. Gegen 8% der Schweizer Belegschaft sind Lernende. Als einziges Unternehmen der Schweiz nimmt RUAG zum sechsten Mal in Folge mit bisher acht Kandidaten an den WordSkills teil. Die Ausbildung ist eine Investition in die Zukunft des Unternehmens, denn die Mitarbeitenden sind die Basis unseres Erfolgs. Dafür stehen spezielle Ausbildungszentren mit Vollzeit-Berufsbildungsverantwortlichen zur Verfügung.

Mit dem Swiss Selection Team hat RUAG vor über 10 Jahren eine Plattform geschaffen, um besonders befähigte junge Berufsleute auf Berufsmeisterschaften vorzubereiten. Die Besten des RUAG Swiss Selection Teams nehmen dann an den Schweizermeisterschaften junger Berufsleute und, im Fall eines erfolgreichen Abschneidens, auch an den Berufswelt­meisterschaften teil.

Ein Blick hinter die RUAG Tore

Wer sich für eine Lehrstelle bei RUAG interessiert, kann während den Talents Days Ende Oktober an neun Standorten in der ganzen Schweiz einen Einblick in die gesamthaft 13 Lehrberufe erlangen. Willkommen sind nicht nur Schüler, sondern auch Eltern, Freunde und alle, die sich für Berufsbildung interessieren. Weitere Informationen finden sich unter: https://talentsday.ruag.com/de

Lukas Muth; Simon Herzog