• 03.02.2017
  • Air, RUAG MRO International, Business Jets, Subsystems & Components, Life Rafts
  • Media release

RUAG retourniert überholte Rettungsinseln nach weniger als 24 Stunden an den Kunden

In einer Rekordzeit von weniger als 24 Stunden hat RUAG Aviation erfolgreich zwei Winslow-Rettungsinseln überholt. Die beiden Rettungsinseln kamen am 23. Januar um 14.53 Uhr im Komponenten-Shop in München an. Um 14.30 Uhr am nächsten Tag waren die überholten Rettungsinseln bereits wieder auf dem Weg zurück zum Kunden. Damit bestätigt RUAG Aviation seine führende Marktposition auf diesem Sektor. ...

Der Branchenstandard für die Überholung einer Winslow-Rettungsinsel liegt bei etwa drei Wochen. RUAG Aviation garantiert dagegen eine Durchlaufzeit von maximal drei Tagen und liefert dabei höchste Qualität, Erfüllung aller Richtlinien des Originalherstellers (OEM) und volle Zertifizierung. Im Fall der zwei Winslow-Rettungsinseln nahm das RUAG Team die Herausforderung einer noch engeren Deadline an: „Wir haben die beiden Rettungsinseln am 23. Januar um 14.53 Uhr entgegengenommen“, sagt Ralf Dohle, Manager Component Shops, RUAG Aviation. „Um dem Terminplan des Kunden gerecht zu werden, mussten wir die Überholung bis 15 Uhr am nächsten Tag abgeschlossen haben.“ Möglich sei das nur dank der Kombination eines effizienten, hochqualifizierten Teams mit dem inhouse Logistikzentrum, vollständig SAP-basierten Prozessen und einem umfassenden Ersatzteillager, so Dohle weiter. „So erreichen wir bemerkenswert kurze Durchlaufzeiten bei allen unseren Dienstleistungen.“

Der Komponenten-Shop ist Teil des RUAG Aviation One-Stop-Shops für Business Jets in München. Der Standort ist ein anerkanntes Kompetenzzentrum für Rettungsinseln der Marke Winslow und dank umfassender Expertise der führende Service-Anbieter für Rettungsinseln. Das Münchner Kompetenzzentrum ist ausserdem spezialisiert auf das Testen, Neukodieren sowie auf Wartungs-, Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten (MRO) fast aller Flugzeugkomponenten, von Flugdatenschreibern, über Stimmenrekorder bis hin zu Notstromaggregaten und akustischen Unterwasser-Peilsendern. Dabei stellt RUAG Aviation stets minimale Durchlaufzeiten sicher – und damit die maximale Verfügbarkeit der Flugzeuge.

 
   

 

 

 

RUAG Aviation ist führender Anbieter, Betreuer und Integrator von Systemen und Komponenten für die zivile und militärische Luftfahrt.

Zu den Kernkompetenzen des Unternehmens zählen: Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten, Upgrades sowie die Entwicklung, Herstellung und Integration von Subsystemen für Flugzeuge und Helikopter – und dies über deren gesamte Lebensdauer.

RUAG Aviation ist zudem Service Center für namhafte OEM’s wie Airbus Helicopters, Bell, Bombardier, Cirrus, Cessna, Diamond, Dassault Aviation, Embraer, Leonardo-Finmeccanica, Piaggio, Sikorsky, Piper, Mooney und Service Centre für 328 Support Services, Hawker Beechcraft, Viking sowie MD Helicopters und ist auch Partner der Schweizer Armee und weiterer internationaler Luftstreitkräfte.

Ausserdem ist RUAG Hersteller (OEM) der Dornier 228, eines vielseitigen Flugzeugs für anspruchsvolle Spezialmissionen sowie Passagier- und Cargotransporte.

RUAG Aviation ist ein Entwicklungsbetrieb nach EASA Part 21/J, ein Herstellungsbetrieb nach EASA Part 21/G und ein Instandhaltungsbetrieb nach EASA Part 145.