• 11.10.2018
  • Space
  • Media release

RUAG Space: Schweizer Technik für ESA-Weltraummission BepiColombo

Am 20. Oktober soll BepiColombo ins Weltall geschossen werden – Komponenten für die Merkursonde und die Trägerrakete kommen aus der Schweiz ...

Zürich,11. Oktober 2018. Die Weltraumsonden der BepiColombo-Mission sollen am 20. Oktober vom europäischen Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana (Südamerika) ins All starten und den Merkur, den kleinsten Planeten des Sonnensystems, erforschen. BepiColombo ist ein Gemeinschaftsprojekt der europäischen und japanischen Raumfahrtagenturen ESA und Jaxa. RUAG Space ist mit Komponenten an der Mission selbst, sowie auch an der Trägerrakete Ariane 5 beteiligt.

Von innen nach aussen: Komponenten von RUAG Space

Die zwei Raumsonden und ein Transportmodul werden auf einer Ariane 5-Trägerrakete starten und sind auf ihrer Reise durch die Erdatmosphäre von einer Schweizer Nutzlastverkleidung geschützt. RUAG Space liefert die Nutzlastverkleidungen für alle Ariane 5-Raketen. Am Standort in Zürich wurde auch die Struktur für den Mercury Planetary Orbiter (MPO), bestehend aus Aluminium Paneelen , entwickelt und hergestellt.

Dieser Orbiter wird zur Untersuchung der Oberfläche und der inneren Zusammensetzung des Planeten um den Merkur kreisen. Seine Solarpaneele werden durch einen Positioniermechanismus bewegt, der ebenfalls von RUAG Space in der Schweiz entwickelt und gebaut wurde.

Der Mechanismus wird von elektronischen Komponenten angesteuert, die RUAG Space von seinem österreichischen Standort liefert. Somit liegt die Verantwortung für einen wesentlichen Teil der Energiegewinnung des Planetary Orbiters länderübergreifend beim europäischen Satellitenausrüster RUAG Space.

Schutz vor Hitze und Mikrometeoriten

Weltraumtechnik von RUAG Space sorgt auch für den Hitzeschutz der Merkursonde vor den extremen Temperaturen im All. Merkur ist der sonnennächste Planet, daher muss die Sonde extreme Hitze von über 450 Grad Celsius aushalten. Die weißfärbige Thermalisolation besteht außen aus Hochtemperaturisolation aus Keramikfasern und dient gleichzeitig als Schutz gegen Mikrometeoriten. Im Bereich Thermalisolation ist die RUAG Space europaweit Marktführer. Nahezu jeder europäische Satellit wird ihrer Thermalisolation vor extremer Hitze und Kälte im All geschützt.

Gesamtflugdauer von 7 Jahren

Die Mission BepiColombo ist nach dem Mathematiker Giuseppe Colombo benannt. Die Mission besteht aus einer Transportstufe und zwei separaten Orbitern. Nach mehreren Swing-by-Manövern an Erde, Venus und Merkur und nach einer Gesamtflugdauer von 7 Jahren wird die Sonde in eine Umlaufbahn um den Merkur einschwenken. Mit einer Vielzahl von Instrumenten ausgerüstet werden die beiden Orbiter den Planeten Merkur untersuchen. Dabei wird seine Oberfläche genau kartografiert und ein Höhenprofil angefertigt. Ebenso werden die chemische und geologische Zusammensetzung seiner Oberfläche sowie sein Magnet- und Schwerefeld näher bestimmt.

RUAG Space: Europas führender Zulieferer für Raumfahrt

RUAG Space ist der führende Zulieferer für die Raumfahrt in Europa mit einer wachsenden Präsenz in den USA. Rund 1300 Mitarbeitende in sechs Ländern entwickeln und produzieren Produkte für Satelliten und Trägerraketen – dadurch spielt RUAG Space eine zentrale Rolle sowohl im institutionellen ebenso wie im kommerziellen Raumfahrtmarkt. RUAG Space ist Teil des internationalen Technologieunternehmens RUAG mit Sitz in der Schweiz.

Bilder

Foto 1: BepiColombo soll den Merkur erforschen (grafische Darstellung des geplanten Anflugs auf Merkur). Copyright: ESA/ATG medialab; Mercury: NASA/JPL.

Download Bild

Foto 2: Thermalisolation von RUAG Space schützt die Merkursonde BepiColombo vor den extremen Temperaturen im All. Copyright: ESA/ATG medialab; Mercury: NASA/JPL

Download Bild

Foto 3: Positioniermechanismus für Solarpaneele (Solar Array Drive Mechanism) von RUAG Space. Copyright RUAG.

Download Bild

 

Kontakt

Informationen zu RUAG Space: Katarina Singer, Country Communications Manager Switzerland, RUAG Space, +41 79 275 3226; katarina.singer@ruag.com

Informationen zum RUAG Konzern: Kirsten Hammerich, Media Relations Manager,
+41 79 770 81 18; kirsten.hammerich@ruag.com

Über RUAG

RUAG entwickelt und vertreibt international gefragte Technologieanwendungen in den Bereichen Luft- und Raumfahrt sowie Sicherheits- und Wehrtechnik für den Einsatz zu Land, in der Luft und im Weltraum. Die Produkte und Dienstleistungen von RUAG sind zu 56 % für den zivilen und zu 44 % für den militärischen Markt bestimmt. Konzernsitz ist Bern (Schweiz). Standorte befinden sich in der Schweiz sowie in 15 weiteren Ländern in Europa, den USA und Asien-Pazifik. RUAG erwirtschaftet einen Umsatz von rund CHF 1.96 Mrd. und zählt über 9200 Arbeitsplätze – davon 400 für Lernende.

Hinweis

Dieser Auftrag wurde mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Union durchgeführt.
Die in diesem Bericht getroffenen Aussagen repräsentieren in keiner Weise die offizielle Meinung der Europäischen Union und/oder der ESA.