• 24.10.2017
  • Space
  • Media release

RUAG Space stellt sich nach Produktgruppen auf

Ab sofort reflektiert RUAG Space ihren starken Kunden- und Produktfokus auch in der Organisationsstruktur. Die Division will damit frühzeitig auf neue Anforderungen im sich wandelnden Raumfahrtmarkt reagieren – um nahtlos an das erfolgreiche Wachstum der letzten Monate und Jahre anzuknüpfen. Hinsichtlich Umsatz und Auftragslage ist die Tendenz steigend – momentan beschäftigt RUAG Space 1,360 Personen an 13 Standorten. ...

Mit Produktionsstandorten in sechs Ländern ist RUAG Space ein führender Zulieferer für Produkte in der europäischen und amerikanischen Raumfahrtindustrie – und eine der internationalsten Divisionen von RUAG. Bisher wurde das Produkt-Portfolio im Rahmen der jeweiligen Ländereinheit autonom entwickelt und vermarktet. Künftig werden Kunden noch besseren Zugang zum Angebot von RUAG Space bekommen – indem das Portfolio länderübergreifend nach Produktgruppen organisiert wird:

  • Die Produktgruppe Electronics umfasst Elektronikprodukte für Satelliten und Trägerraketen, zum Beispiel Computersysteme, Navigationsempfänger, Mikrowellen-Technologie und Antennen.
  • Die Produktgruppe Spacecraft umfasst mechanische Produkte für den Bau von Satelliten, zum Beispiel Verbundstoff-Strukturen, Mechanismen zum Ausrichten von Solarpaneelen oder Triebwerken, und Thermalschutz.
  • Die Produktgruppe Launchers umfasst mechanische Produkte für Trägerraketen, zum Beispiel Nutzlastverkleidungen, Adapter für die verschiedenen Stufen der Rakete, oder Separationssysteme.

Produktgruppen: Am Kunden ausgerichtet

Die Produktgruppen vereinen Produkte, die das gleiche oder ein ähnliches Kundensegment ansprechen. Ihr Fokus liegt auf Forschung & Entwicklung sowie Marketing & Sales. Alle drei Produktgruppen umspannen jeweils verschiedene Standorte in Europa und den USA. Ländereinheiten wird es auch künftig geben – ihr Fokus liegt allerdings auf der operativen Umsetzung. Alle Länder rapportieren neu an den Senior Vice President Operations.

Für den Grossteil der rund 1,300 Mitarbeiter von RUAG Space ändert sich mit der neuen Struktur nichts, da das erfolgreiche Prinzip eigenständiger operativer Einheiten (von bis zu 200 Mitarbeitern) fortgeführt wird. Diese „Kernzellen“ des Unternehmens bleiben unangetastet.

Wachstum fortsetzen

Dr. Peter Guggenbach, CEO Space Division: „Mit der Produktgruppen-Organisation bringen wir die Technologie und den Markt noch enger zusammen. Orientiert an den Bedürfnissen unserer Kunden möchten wir weitere Geschäftsfelder erschliessen und unser Wachstum fortsetzen. Gleichzeitig legen wir nochmal Gewicht auf operative Exzellenz. Hinsichtlich Effizienz und Preis möchten wir im Raumfahrtmarkt das Tempo vorgeben.“

Geführt werden die neuen Produktgruppen von Mats Warstedt (Electronics; bisher Senior Vice President RUAG Space Sweden), Jörgen Remmelg (Spacecraft; bisher General Manager des Standorts Linköping) und Dr. Holger Wentscher (Launchers, bisher SVP RUAG Space Switzerland). Luis de Leon Chardel verstärkt RUAG Space ab Mitte Oktober als SVP Operations. Darüber hinaus bleiben im Management Team von Dr. Peter Guggenbach die folgenden Funktionen vertreten: Finance (vakant), Human Resources (Björn Axelsson), Marketing & Sales (Dr. Axel Roenneke), Research & Development (Michael Pavloff), Communications (Nike Möhle), External Relations (Daniel Fürst).

Die neue Organisation greift offiziell ab dem 1. Januar 2018. Mit dem 1. Oktober 2017 begann aber bereits eine Übergangsphase in der neuen Struktur, in der sich die Berichtslinien einspielen und die Planung fürs kommende Jahr erfolgen kann. Der Jahresabschluss 2017 findet allerdings noch in der bisherigen Struktur statt.

Contact

Nike Möhle
Vice President Communications
M: nike.moehle@ruag.com
T: +41 44 306 27 78