• 20.05.2016
  • Air, Business Jets, Engineering, Aviation
  • Media release

RUAG zur Zertifizierung in Russland registrierter Zivilflugzeuge zugelassen

RUAG Aviation hat die vollständige Zertifizierungszulassung für in Russland registrierte Zivilflugzeuge erhalten. Diese am 7. April (München) respektive am 5. Mai (Genf) 2016 erteilten Zulassungen sind auf unbestimmte Zeit für die Service-Zentren der RUAG in München (D) und Genf (CH) gültig. Sie umfasst Business Jets der Flugzeugfamilien Bombardier Challenger/Global, Embraer Legacy/Lineage und Dassault Falcon sowie der Hersteller Beech und Pilatus.
...

„Unsere Fokussierung im osteuropäischen Business-Aviation-Sektor ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Wachstumsstrategie. Studien deuten darauf hin, dass in der Region rasch und in zunehmendem Masse in die Zivilluftfahrt investiert wird", erklärt Volker Wallrodt, Senior Vice President Business Jets, Dornier 228 & Components, RUAG Aviation. „Dies erfahren wir auch in unseren europäischen Service-Zentren, wo wir diese wichtige und wachsende Kundenbasis betreuen. Die RUAG verfügt nun über die uneingeschränkte Zulassung, Kunden mit in Russland registrierten Zivilflugzeugen umfassende Lösungen und Zertifizierungen anzubieten. Dies erstreckt sich auf sämtliche Dienstleistungen, von kleineren Checks und AOG-Services bis hin zu Heavy-Maintenance-Checks, Modernisierungen und System-Upgrades. Dies stellt für die RUAG Aviation ein wichtiger Meilenstein dar und bestätigt die Qualität der Dienstleistungen, die wir im Namen unserer Kunden erbringen."

Vor dem Erhalt dieser Zulassung durch die russische Luftfahrtbehörde (Rosaviatsia) bediente die RUAG Aviation Kunden mit in Russland registrierten Zivilflugzeugen auf der Grundlage befristeter Zulassungen. Dies erforderte eine genaue Zeit- und Arbeitsplanung, insbesondere bei umfangreichen Checks und Modernisierungsprojekten, um die Gültigkeitsdauer der jeweils einzeln gewährten Zulassungen nicht zu überschreiten.

Die neu geltende Zulassung ist nun unbefristet gültig. Als vollständig zugelassener und zertifizierter Anbieter von technischen Wartungsdienstleistungen für in Russland registrierte Flugzeuge kann die RUAG Aviation umfassende MRO- und Modernisierungsservices für die folgenden Flugzeugtypen durchführen und zertifizieren: Bombardier Challenger CL650, CL600/601, CL604, CL605, CL300, CL350, CL850, Bombardier Global Express, Global XRS, Global 6000, Global 5000, Bombardier CRJ200, Embraer Legacy EMB-135/145 und Embraer Lineage in München sowie Dassault Falcon 10/20/50, Dassault Falcon 900/EX/EASY, Dassault Falcon 2000/EX/EASY, Dassault Falcon 7X und Pilatus PC-12 in Genf.

Die RUAG Aviation bietet One-Stop-Shop-Lösungen für Business Jets an, darunter MRO-, Interieur- und Lackierarbeiten, System-Upgrades, FBO-Dienste, Support und Beratung.

Die RUAG Aviation ist führende Anbieterin, Betreuerin und Integratorin von Systemen und Komponenten für die zivile und militärische Luftfahrt.

Zu den Kernkompetenzen des Unternehmens zählen: Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten, Upgrades sowie die Entwicklung, Herstellung und Integration von Subsystemen für Flugzeuge und Helikopter – und dies über deren gesamte Lebensdauer.

Sie ist autorisiertes Service Center für namhafte OEM’s wie Airbus Helicopters, Bell, Bombardier, Cirrus, Cessna, Diamond, Dassault Aviation, Embraer, Finmeccanica, Piaggio, Sikorsky, Pilatus, Piper, Mooney und Service Center für 328 Support Services, Hawker Beechcraft, Viking und MD Helicopters. Die RUAG Aviation ist zudem Partnerin der Schweizer Armee und weiterer internationaler Luftstreitkräfte.

Ausserdem ist sie Herstellerin (OEM) der Dornier 228, eines vielseitigen Flugzeugs für anspruchsvolle Spezialmissionen sowie Passagier- und Cargotransporte.

RUAG Aviation ist ein Entwicklungsbetrieb nach EASA Part 21J, ein Herstellungsbetrieb nach EASA Part 21G und ein Instandhaltungsbetrieb nach EASA Part 145.