Munition der nächsten Generation

Politische Trends und Anforderungen treiben sowohl den technologischen Fortschritt als auch die Digitalisierung und den Generationenwechsel voran. RUAG Ammotec nutzt diese Treiber als Chance, Bestehendes neu zu denken. ...

Bereits vor 40 Jahren entwickelte RUAG Ammotec den ersten schwermetallfreien und bleifreien Anzündsatz SINTOX. Mittlerweile bietet das Unternehmen für den Einsatz im militärischen, behördlichen und jagdlichen Bereich Produkte mit bleifreien Geschossen und schwermetallfreien Anzündsätzen. Mit der .22 LR ist auch die erste vollständig bleifreie Randfeuerpatrone auf dem Markt.

Neben der Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit setzt Ammotec auch auf die Nachverfolgbarkeit von Munition. Dieser Aspekt ist sowohl bei der Jagd und der Nachsuche als auch im militärischen-behördlichen Einsatz gefragt, um beispielsweise ein Ziel zu markieren und zu verfolgen. Sicherheitsgeschosse, die eine minimale Sprengstoffmenge enthalten und dennoch als Durchschlagsgeschoss eingesetzt werden können, bieten besonders beim Transport einen großen Vorteil. Dies spielt auch bei gewichtsreduzierter Munition eine Rolle.

Alternative Fertigungsmethoden wie die Additive Fertigung (3D-Druck) werden für die Herstellung von Munitionskomponenten und Waffenkomponenten genutzt, wodurch variabel eine bestimmte endballistische Wirkung des Körpers erzielt werden kann. Neben der ständigen Forschung und Weiterentwicklung der Kernprodukte, wird das gewonnene Knowhow auch auf andere Anwendungsgebiete übertragen. Pyrotechnische Trenneinrichtungen dienen beispielsweise als Notabschaltmechanismus für Batterien und sind dabei zuverlässig und funktionssicher.

Handhabungs- und Funktionssicherheit, Präzision und Umweltverträglichkeit haben oberste Priorität. Diesen Anspruch erhebt Ammotec sowohl für die Herstellung als auch für den Einsatz der Produkte.