Rechtliche Grundlagen von RUAG

...

Der Grundstein für die Gründung von RUAG wurde 1997 mit der Verabschiedung des Bundesgesetzes über die Rüstungsunternehmen des Bundes (RAG) gelegt. Dieses Gesetz ermächtigt den Bund, Rüstungsunternehmen zu betreiben und zu diesem Zweck Aktiengesellschaften zu gründen, zu kaufen oder sich an ihnen zu beteiligen, um die Versorgung der Armee mit Material sicherzustellen. Nach der Entflechtung der Geschäftsbereiche, die Leistungen für die Schweizer Armee erbringen, in eine eigene Holding wird die RUAG International Holding AG im Jahr 2020 zu einem international ausgerichteten Konzern mit Fokus auf die Luft- und Raumfahrt. Die auf das Raumfahrtgeschäft ausgerichteten Gesellschaften der RUAG International Holding AG werden 2022 in Beyond Gravity umbenannt.

Die Schweizerische Eidgenossenschaft, die das gesamte Aktienkapital der RUAG International Holding AG hält, übt ihre Interessen am RUAG Konzern über den Bundesrat aus. Dieser formuliert im Rahmen seiner "Eignerstrategie" (Strategische Ziele des Bundesrates für die RUAG International Holding AG) seine Erwartungen an den RUAG Konzern über einen Zeitraum von jeweils vier Jahren.

Die Statuten der RUAG International Holding AG regeln neben der Rechtsform, dem Sitz, dem Zweck und dem Kapital der Gesellschaft und des Konzerns insbesondere auch deren Organisation, Aufgaben und Kompetenzen.

Dokumente